Syltfähre auf See im Gegenlicht vor der Sonne in List.

„RömöExpress“ hat den Service nach Sylt aufgenommen

Mit der zweiten Fähre baut die Rømø-Sylt Linie ihren Fährbetrieb deutlich aus. Insbesondere vor dem Hintergrund der Sperrung des Hindenburgdamms im November ist dies ein wichtiger Beitrag der Reederei Römö-Sylt Linie für die Inselversorgung. „Mit dem Kauf einer zweiten Syltfähre unterstreichen wir unsere Verantwortung, eine verlässliche Inselanbindung und –versorgung nachhaltig zu gewährleisten.“ sagt Birte Dettmers. Die „RömöExpress“ ist ein langfristiger Flottenzuwachs der Syltfähre. Auch zu Stoßzeiten wie über Sylvester, an Feiertagen sowie von April bis Oktober werden zwei Syltfähren verkehren.

Die komplette Pressemitteilung können Sie hier lesen.